All Posts By

sinacollins

on the road personal thoughts

Repeat.

Der Hype um dich, der scheint endlos, denn alle wollen bei dir sein. Du erzählst Geschichten von Freiheit und von Rebellion und vor allem junge Leute und solche, die immer jung bleiben wollen, hängen dabei gierig an deinen Lippen. Du bist wunderschön, keine Frage, wenn auch mit vielen Ecken und Kanten – vielleicht machen auch gerade die dich spannend. Du bist unendlich vielseitig und du weißt genau um deine Mächtigkeit, mit der du jeden umhaust, der dich das erste Mal sieht. Du bist wie unser eigenes kleines New York, denn du gibst einem unendlich viele Möglichkeiten.

 

Continue Reading

graphic design on the road personal

Photokina & Adobe Spark

Behind me lies an incredible exciting weekend in Cologne, where I did not only meet countless amazing people but also learned a lot about myself. I was invited to the Photokina (the worlds biggest photography event that takes place every second year) to be a speaker for Adobe – and as I write this I’m still having a hard time believing that all of this really happened.

 

I don’t think I have ever been so nervous before – I also never had a stage talk that was simultaneously broadcasted with a live stream – and I’m gonna need a lot more practice to stay as calm as I would like to be with things like this BUT it made me step out of my comfort zone and the whole experience itself was totally worth it!

 

Continue Reading

personal thoughts

Until we meet again

In drei Tagen, da wäre dein Geburtstag. Und dieses Jahr ist es über ein Jahrzehnt her, dass ich dir zum letzten Mal gratulieren konnte. Allein diese Zahl, Zehn, sie schlägt mir so fest in die Magengrube und hinterlässt ein großes, schwarzes Loch. Das Loch, das mich daran erinnert, dass du nun schon fast mein halbes Leben nicht mehr da bist, und die Einsicht, dass der Schmerz immer noch nicht besser geworden ist und es wohl auch nicht mehr werden wird.

Continue Reading

graphic design inspiration photography

Design: Surface Pro 4 & Adobe Creative Cloud

Wer mir auf Instagram folgt, hat schon den neusten Zuwachs in meiner Technik-Familie erspäht:

Ich bin seit drei Wochen stolzer Besitzer von Surface Pro 4’s und ich habe mich Hals über Kopf verliebt. Erhalten habe ich meine kleine Wunderwaffe im Zuge des Produkttesterprogramms von Microsoft, die mich baten, das Gerät vor allem bei meiner Arbeit als Grafiker zu nutzen und zu bewerten. Da ich mich neuerdings viel mit Animation und 3D-Modeling beschäftige, war ich anfangs etwas skeptisch – das Surface ist immerhin gerade mal so groß wie ein DIN A 4 Blatt und in etwa so dünn wie ein Macbook Air.

Und dann kamen die Praxistests und ich aus dem Staunen nicht mehr heraus.

 


Das Surface steckt leistungstechnisch sogar meine beiden Macbook (Pros) locker in die Tasche, hat eine Auflösung die manchmal schöner als die Realität (;)) scheint, eine Tastatur, auf der man gar nicht mehr aufhören will, zu schreiben… und dann passt es auch noch in meine Handtasche!!

 

 

Ich möchte euch jetzt hier noch nicht zu viel verraten, denn dafür gibt es ja noch mein offizielles Produktreview, was bald über Microsoft online geht – aber es ist bereits mein liebstes Arbeitsmedium und ich kann es mir schon jetzt nicht mehr aus meinem Alltag wegdenken. (ich muss nur endlich mal alle Gesten und Shortcuts checken :x)

 

Von Adobe habe ich noch Unterstützung in Form des Creative Cloud Foto Abos bekommen, sodass ich gleich loslegen konnte mit den neusten Versionen von Photoshop und Lightroom – und auch hier ist wirklich einiges spannendes passiert! Nächste Woche kommt dann noch eine große Überraschung, wegen der ich zwar ziemlich nervös bin, aber mich auch sehr freue – denn ich wurde auf ein ganz besonderes Event eingeladen. Ich kann meinen Stolz kaum in Worte fassen, denn ich werde zu Gast bei der von Sven Doelle moderierten Adobe Foto Nacht  sein! <3
Wenn ihr dem Link folgt gibt es dort auch bis Dienstag noch die Möglichkeit, Karten für dieses Event sowie drei Komplett-Abos der Creative Cloud zu gewinnen (wer mich also schon immer Live mit rotem Kopf vor der Kamera sehen wollte, hier ist eure Chance ;))

Ich freue mich schon, euch von meinen dortigen Erlebnissen zu berichten <3

 

 

 

thoughts Uncategorized

I am I, and I wish I weren’t.

 

English

 

Why is it so hard to find a balance between reality and your dreams, the life you would like to have and the one you need to endure to survive, with ambition and megalomania on one and existential fears on the other shoulder. Everybody tells you to give 100%, but nobody how you are supposed to survive, as long as you can’t make enough money to pay your bills from the 100% wishful thinking. And so you are trying to build something for your future and put all your energy into it, although you still need a lot of it to keep everything around you from falling into pieces, until its strong enough to support itself. You go waitressing during the day so you have money to bake cupcakes at night, even if its tiring as hell and proceeding way too slow and you are starting to lose faith. But when you quit in the restaurant your damn car will break down and you will miss the money to pay for repairing it, because you were stupid enough to quit. Who got the reference of this sentence know exactly, how much we are confronted with these kinda things daily, balancing two worlds without going crazy meanwhile. And then you see people around you outgrow themselves with, as it seems, no effort at all and you ask yourself, why they succeed while you dont. Maybe they did it right, worked hard enough or just had good timing. Or they were born rich, knew the right people, or fucked their way to where they want to be. The second would of course be much more pleasant to think, but whitewashing or making up rumours about the competition never let your flowers grow faster. And so we are back in a garden full of half finished flower beds, although i hate doing garden work and keep running from left to right, towards all the things i think i need to keep my head and my health and my social life intact. But when i come back at night i find my plants dead, as i didnt take care of them or bought something to make them stronger, because i was so busy with myself.

 

Continue Reading